Aerial Yoga Tuch aufhängen – so machst du es richtig

Aerial Yoga Tuch aufhängen – so machst du es richtig

Du hast dir endlich ein Aerial Yoga Tuch gekauft und bist mega happy darüber. Doch wie kannst du dein Aerial Yoga Tuch aufhängen? Hier beantworte ich dir alle Fragen rund um die Aerial Yoga Tuch Befestigung.

Was brauche ich zum Aerial Yoga Tuch aufhängen?

Neben deinem Aerial Yoga Tuch brauchst du noch Equipment zum Aerial Yoga Tuch aufhängen. Dazu gehören zwei kurze Bandschlingen, mindestens zwei Karabiner und eine Daisychain. Oft bekommst du die Ausrüstung bereits im Set geliefert. Dann brauchst du noch eine Befestigung für die Decke – mit zugehörigen Schrauben etc. Das kann ein Schlag- oder Deckenanker sein, eine Trägerklemme oder eine Daisychain (evtl. mit Unterleg-Schutz) für einen Holzbalken.

Du hast die Wahl zwischen einer Ein-Punkt-Aufhängung und Zwei-Punkt-Aufhängung. Die Zwei-Punkt Aufhängung ist besser für wenig Platz, einfachere Posen und wenn dir schnell schwindlig wird. Hier brauchst du einfach einen Deckenanker, eine Trägerklemme oder für welche Deckenbefestigung du dich entschieden hast, mehr. Mit der Ein-Punkt-Aufhängung hingegen kannst du akrobatische Posen besser machen.

Achte immer darauf, dass dein gesamtes Material für die Personensicherung zugelassen ist. Überprüfe es regelmäßig auf Schäden und Abrieb und tausche es nach einiger Zeit aus.

Wie viel Platz für Aerial Yoga?

Für langsames oder sanftes Aerial Yoga solltest du rund um die Aufhängung mindestens 1m Abstand zur Wand oder Möbelstücken haben. Möchtest du Tricks machen oder viel schwingen, weitaus mehr. Auch bei der Deckenhöhe kommt es darauf an, was du machen willst. Viele Aerial Yoga Posen kannst du bereits mit einer Deckenhöhe ab 2m machen. Für akrobatische Tricks und Posen, bei denen du im Tuch stehst brauchst du allerdings Decken von mindestens 2,5m bis 3m.

Welche Decke ist ideal zum Aerial Yoga Tuch aufhängen?

Je nach Art der Decke musst du dein Tuch etwas anders aufhängen. Ideal ist eine Betondecke. Hier halten Deckenanker perfekt und du musst dir keine Sorgen machen, dass etwas verrutscht. Deckenanker oder Schlaganker sind leicht zu montieren. Das kannst du einfach selbst machen. Bist du dir nicht ganz sicher, mache am besten eine Testbohrung an einer unauffälligen Stelle. Verwende dazu einen dünnen Bohrer. Triffst du auf Hohlräume oder roten Staub, deutet das auf Leichtbetonsteine oder Ziegel hin. Kein gutes Zeichen. Suche dir lieber einen anderen Platz, um dein Aerial Yoga Tuch aufzuhängen. Du kannst auch bei deiner Vermieterin nachfragen. Normalerweise sind Neubauten allerdings mit Betondecken ausgestattet.

Holzbalken sind ebenfalls super, um dein Aerial Yoga Tuch aufzuhängen. Bei freien Balken kannst du einfach eine Bandschlinge oder Daisychain rumschlingen. Hieran befestigst du dann dein Yogatuch. Der Balken sollte dafür glatt sein, sonst ist der Abrieb sehr groß. Bei eingemauerten Holzbalken legst du zunächst das Holz frei. Schaue dir dazu am besten genauer an, wie du eine Deckenbefestigung an einem Holzbalken machst.

Stahlträger sind ebenfalls gut geeignet, da du hier nichts anbohren musst. Verwende eine Trägerklemme und hänge einen Karabiner ein. Mit einer Daisychain kannst du für Verlängerung sorgen.

Vorsicht vor diesen Decken! Ziegel und Leichtbetonsteine eignen sich nicht zum Aerial Yoga Tuch aufhängen. Bei Altbaudecken solltest du einen neuen Balken vom Profi einsetzen lassen, um deine Sicherheit zu gewährleisten. Betondecken, die älter als 1970 sind, sind bedingt geeignet. Hier musst du wahrscheinlich längere und dickere Anker verwenden. Das gleiche gilt für abgehängte Decken jeder Art. Hier sollte die Befestigung unter der Abdeckung angebracht werden, da die Abhängung nicht die nötige Tragkraft hat.

Für alle, die es genau wissen wollen: Nach der Norm EN 795, sollte der Deckenfixpunkt eine Bruchlast von mindestens 10kN aufweisen.

Aerial Yoga Tuch aufhängen Variante 1

Wie hängt man ein Yogatuch auf?

Es gibt verschiedene Varianten für die Aerial Yoga Tuch Befestigung. Hier stelle ich dir meine zwei Favoriten vor.

Aerial Yoga Tuch aufhängen – Variante 1

Für Variante 1 knotest du dein Tuch an beiden Enden mit einem normalen Sackstich. Achte darauf, dass dein Tuch noch ca. eine Unterarmlänge am Ende des Knotens raushängt. Unter dem Knoten, also am langen Ende, befestigst du eine kurze Bandschlinge. Das gleiche machst du am anderen Ende des Tuchs. Die Bandschlingen hängst du jeweils in einen eigenen Karabiner ein. Beide Karabiner kommen dann in die Daisy Chain. So kannst du einfach die Höhe verstellen. Drehe die Karabiner zu und dann um, sodass sie nach unten zeigen. Das ist noch einmal sicherer.

Aerial Yoga Tuch aufhängen Variante 2

Aerial Yoga Tuch aufhängen – Variante 2

Bei Variante zwei Knotest du dein Tuch an beiden Enden ein, so dass eine Schlinge entsteht. Hierbei kannst du auf die zwei kurzen Bandschlingen verzichten. Stattdessen hängst du den Karabiner (umgekehrt!) direkt in die Schlaufe ein und dann in die Daisychain. Vorteil: Du brauchst weniger Material und der Knoten wirkt stabiler. Nachteil: Der Karabiner liegt direkt auf dem Tuch auf und kann es schneller beschädigen.

Übrigens: Beide Knoten solltest du zum Waschen des Tuchs lösen.

Schreibe einen Kommentar